Sie sind hier: Aktuelles » 

Mäßiger Auftakt für das neue Blutspendejahr: Mit 193 Blutspendern

innerhalb einer Woche (77 Spender in Gernsdorf und 116 in Irmgarteichen) wurden die Erwartungen der Rot-Kreuzler nicht erfüllt.

 

„Leider gibt es immer noch zu wenige Erstspender“, bedauert Rot-Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt das fehlende Interesse vieler Menschen an der unentgeltlichen Blutspende. Die Blutkonserven werden für die schnelle Versorgung von Patienten nach Unfällen oder Operationen mit hohem Blutverlust auch in Siegerländer Krankenhäuser benötigt. Regelmäßig werden acht Spendetermine mit dem Blutspendedienst Hagen und dem DRK-Ortsverein Irmgarteichen angeboten.

Auch diesmal gab es zahlreiche Mehrfachspender, die ausgezeichnet wurden. Rot Kreuz Leiter Bernd Mockenhaupt und sein Stellvertreter Michael Eickhoff ehrten folgende Spender mit Nadel, Urkunde und einem Geschenk: Paul Legge (125 Spenden/ Irmgarteichen); Friedrich Johannes (75/Hainchen); Thomas Büdenbender (75/Deuz); Guido Büdenbender (25/Irmgarteichen); Jessica Rötzel (10/Hainchen).

18. Mai 2015 23:30 Uhr. Alter: 3 Jahre